Gemeinnützige Gesellschaft für
Kinder- und Jugendhilfe des ASB

Unsere sozialpädagogische Familienhilfe: der Ambulante Dienst

Abwehrkraft für stürmische Zeiten.

Es ist leicht gesagt: „Ich krieg die Krise“. Doch was, wenn sie wirklich da ist und das Familiengefüge mehr und mehr belastet? Wir helfen Familien und Lebensgemeinschaften mit mindestens einem Kind, um Problemen in der Erziehung, emotionalen Krisen oder auch sozial-ökonomischen Schwierigkeiten entgegenzuwirken.

Ob Einzel-, Familien-, Gruppen- oder Projektarbeit – immer steht das Wohl des Kindes an erster Stelle. Zugleich ist das, was wir tun, auf den Hilfebedarf aller Mitglieder in der Familie ausgerichtet. Dabei steht ihre Autonomie für uns stets im Vordergrund.

Neben viel Beratung unterstützen wir sie auch ganz gezielt praktisch. Wir begleiten sie im Alltag und bewältigen gemeinsam Probleme, sensibilisieren die Wahrnehmung in Fragen der Erziehung, unterstützen bei der Freizeitgestaltung und den Kontakten mit Ämtern und Institutionen. Dabei wirkt die Familie aktiv mit und auch ihr soziales Umfeld wird Teil der Hilfe.

Kontakt:
Jana Reimann
Schleswiger Straße 6
18109 Rostock

(0381) 778 50 58
(0381) 778 50 33

oder übergeordnet:
Anke Baumann

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Familien, die aufgrund unterschiedlicher Problemlagen um Unterstützung bitten bzw. denen Hilfe angeboten werden soll, da die Betroffenen selbst mit der Bewältigung ihrer Krisen und Belastungssituationen überfordert sind und bei denen andere Hilfearten der Hilfe zur Erziehung nicht geeignet sind. Die Kinder und Jugendlichen bleiben dabei bei ihren Familien.


Ziele

  • Familien bei Erziehungsaufgaben und bei der Bewältigung des Alltags unterstützen
  • bei der Lösung von Konflikten und beim Überwinden von Krisen helfen
  • beim Umgang mit Ämtern und Institutionen untersützen
  • Hilfe zur Selbsthilfe leisten

Rechtsgrundlage

§ 27 in Verbindung mit § 31 SGB VIII

Plätze

Unsere Hilfe bieten wir je nach Bedarf in der Hansestadt Rostock an. Wie umfangreich die Betreuung ist, richtet sich nach der Hilfeplanung und wie viel individueller Bedarf besteht.

Personal

Qualifikation pädagogische Fachkräfte:

  • Diplom-Sozialpädagogin bzw. -pädagoge, Sozialarbeiter*in
  • Diplom-Pädagogin bzw. -Pädagoge
  • Diplom-Psychologin bzw. -Psychologe
  • Staatlich anerkannter Erzieher*in | Heilerzieher*in

Zusatzqualifikationen:

  • familien-, sozialtherapeutische systemische Zusatzqualifikation
  • insoweit erfahrene Fachkraft

Methoden & Grundleistungen

Die Hilfe wird einzelfallbezogen flexibel mit Methoden der Einzel-, Familien-, Gruppenarbeit durchgeführt und leistet praktische Unterstützung im Alltag. Sie orientiert sich an den Bedarfen der Familien, bezieht das soziale Umfeld ein, Ressourcen werden erschlossen.

Folgende Methoden werden eingesetzt:

  • selbstbestimmter und lösungsorientierter Zielfindungsprozess der Familien als notwendige Voraussetzung, um Selbsthilfe zu fördern
  • Verlaufsdiagnostik wie Genogramm- und Soziogrammarbeit, Netzwerkkarten, Biografiearbeit
  • Einzel-, Paar- und Familiensitzungen
  • Information, Beratung, Begleitung, Mediation
  • erlebnis- und spielpädagogische Angebote
  • geschlechtsspezifische Arbeit (Einzel- und Gruppenarbeit), Rollenspiele
  • Ressourcenorientierung, Achtung vor der Autonomie der Familien

Spezielle Leistungen

  • Gruppenarbeit
  • begleiteter Umgang
  • ambulante Betreuung gemäß §§ 53/54 SGB XII

Lage

Wir sind im Kinder- und Jugendhilfezentrum im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen ansässig. Dort stehen uns  Büro- und Beratungsräume zur Verfügung. Darüber hinaus nutzen wir für unsere Arbeit mit den Familien das angrenzende großzügige Freigelände – mit Kinderbauernhof, Spiel- und Sportflächen und Garten.