ASB Kinder- und Jugendhilfe in Rostock und unserer Region

Der ASB auf dem Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag 18.-20. Mai 2021

Drei Tage lang werden auf dem 17. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag, der größten Fachmesse der Jugendhilfe, aktuelle und brisante Themen rund um 22 Mio. junge Menschen – die Generation U27 – im Fokus stehen. Wir machen aktiv mit, denn wir betreuen einen digitalen Stand und zwei unserer Einrichtungsleitungen geben Interviews zu spannenden Themen.

Doreen Gatermann: „Der Alltag einer pädagogischen Fachkraft in der stationären Jugendhilfe“
Anke Baumann: „MAP - ein inklusives Wohn- und Betreuungsangebot für 18 alleinerziehende Mütter/Väter und ihre Kinder“

In Deutschland arbeiten rund 1 Million Menschen in der Kinder- und Jugendhilfe. Das sind deutlich mehr als in der Automobilindustrie. Auf der Messe wird es u.a. um Kinderschutz, den wachsenden Fachkräftebedarf, Demokratie, Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Inklusion gehen. Der ASB Bundesverband wird unterstützt durch viele ASB Gliederungen - deutschlandweit - mit einem digitalen Stand vertreten sein. Viele aktuelle Themen werden interaktiv in Interviews und Chats rund um das Thema effektiver Kinderschutz und Sensibilisierung für Vielfalt diskutiert. Die Attraktivität der Arbeitsfelder in der Jugendhilfe wird ebenfalls Thema sein. Gespannt sein dürfen wir auch auf Sensibilisierungsübungen und Vieles mehr.

Mit dem Motto verbinden wir das Ziel, gemeinsam mit anderen Akteuren eine demokratische, solidarische, gerechte und vielfältige Gesellschaft zu gestalten. Jungen Menschen müssen darin die Zukunftsperspektiven eröffnet werden, die sie brauchen. Um dies zu erreichen, ist jetzt auf allen Ebenen ein engagiertes, auf Nachhaltigkeit fokussiertes Handeln, zusammen mit jungen Menschen und ihren Familien dringend notwendig! Dieser gesamtgesellschaftlichen Herausforderung mit der Perspektive Förderung, Schutz und Teilhabe für alle, wird sich der 17. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag stellen“, sagte die AGJ Vorsitzende Prof. Dr. Karin Böllert. 

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe –  AGJ veranstaltet Deutsche Kinder- und Jugendhilfetage seit dem Jahr 1964. Er wird alle drei bis vier Jahre ausgerichtet. Der 17. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag wird gefördert aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes sowie aus Mitteln des Kinder- und Jugendförderplans des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Essen.

Weitere Infos u.a. zum Programm des Kongresses findest du hier: Deutscher Kinder und Jugendhilfetag