Gemeinnützige Gesellschaft für
Kinder- und Jugendhilfe des ASB
ASB Kinder- und Jugendhilfe in Rostock

Wohngruppe Küstenwind: Hereinspaziert!

(24. Oktober 2018, Rostock)

Seit 2016 gehört die Wohngruppe „Küstenwind“ in Elmenhorst-Lichtenhagen zur ASB Kinder- und Jugendhilfe - ein gemeinnütziger Träger, der seit über 20 Jahren ein zuverlässiger Partner in der Jugendhilfelandschaft in Rostock und Region ist. Im Auftrag des Jugendamtes werden in dieser stationären Einrichtung Kinder und Jugendliche betreut und begleitet. Das Team, bestehend aus pädagogischen Fachkräften, leistet in Tag- und Nachtbetreuung qualitativ hochwertige Arbeit. Unterstützt werden sie zusätzlich von einer Hauswirtschaftskraft und einem Hausmeister.

Am 24. Oktober 2018 feierte die Wohngruppe „Küstenwind“ den Tag der offenen Tür. Nach Monaten des Umbaus und der Sanierung, präsentiert sie ihr erneuertes Gewand und die neue Ausstattung. Nicht nur die Arbeitsbedingungen, sondern auch das pädagogische Konzept wurde den aktuellen Standards im Lauf der zwei Jahre nach Übernahme angepasst. Nach der Sanierung, der Erweiterung des Hauses durch einen Anbau und den Umbau hat sich die Zahl der Einzelzimmer auf Neun erhöht. Auch die Anzahl der Duschbäder für die zu betreuenden Kinder und Jugendlichen hat sich verdoppelt. Eine neue Küche, in der jeden Tag frisch gekocht wird, wurde ebenfalls angeschafft. Die Räume sind modern, hell und freundlich gestaltet worden und strahlen eine gemütliche Atmosphäre aus.

Die Wohngruppe ist im Ort und darüber hinaus vernetzt und pflegt die Beziehungen zu Institutionen. Neben der Geschäftsführung, Dr. Andrea Rittiger, sowie Kolleginnen und Kollegen der ASB Kinder- und Jugendhilfe waren ebenfalls Zuständige des Jugendamts zu Gast. Der Einladung zum Bestaunen der neuen Räumlichkeiten sind darüber hinaus Vertreter*innen des Gemeindevorstands Elmenhorst sowie Kooperationspartner*innen gefolgt. Ziel des Teams ist es, Nachbarschaft, Gremien und Unternehmen in der Region noch besser kennenzulernen und langfristige Beziehungen aufzubauen.

Betreut werden in dieser Einrichtung Kinder und Jugendliche im Alter zwischen fünf und 16 Jahren mit einer Kapazität von neun Plätzen. Das oberste Ziel der pädagogischen Arbeit ist die Rückführung des Kindes bzw. Jugendlichen in die Familie. Durch gezielte Förderung des jungen Menschen werden das Selbstbewusstsein sowie die Persönlichkeit gestärkt. Unterstützung bei Eigeninitiative, Kreativität, Erschließung von Ressourcen sowie die Beteiligung der Kinder und deren Eltern an Entscheidungsprozessen, sind ausschlaggebend für eine zufriedenstellende Bewältigung des Alltags.

Darüber hinaus gehört das Trainingswohnen mit einem Platz zum Leistungsangebot. Das Trainingswohnen ist geeignet für Jugendliche ab 16 Jahren, für die beispielsweise das Zusammenleben in einer stationären Wohngruppe über Tag und Nacht nicht oder nicht mehr förderlich erscheint. Hier lernen die Jugendlichen den eigenen Tagesablauf zu strukturieren und die erlernten Strategien für sich anzuwenden. Sie werden u.a. dabei unterstützt Fertigkeiten zur Organisation ihres eigenen Haushaltes und ihrer Finanzen zu entwickeln und anzuwenden.

Das großzügige Außengelände soll im nächsten Jahr umgestaltet werden. Geplant sind ein neues Klettergerüst sowie ein Steingarten. Ein Übungsplatz für den grünen Daumen der Kinder und Jugendlichen darf natürlich nicht fehlen: So soll ebenfalls ein größerer Kräuter- und Gemüsegarten angelegt werden.

Spenden für die Neugestaltung des Gartens und Außenspielbereichs sind bei unserer Wohngruppe herzlich willkommen. Wenn Sie uns unterstützen wollen, nutzen Sie gern unser Spendenkonto (Verwendungszweck: WG Kuestenwind).

Zurück