Unsere Angebote zum Trainingswohnen

Gut trainiert erwachsen werden.

Wie stellt man sich auf die eigenen Beine? Erwachsen werden bietet manche Hürde. Gut, wenn man sie zusammen meistern kann. Unser Trainingswohnen ist für Jugendliche und junge Erwachsene eine hilfreiche Anleitung zur Planung der eigenen beruflichen und privaten Zukunft. Die jungen Menschen wohnen angegliedert an Jugend-WGs und werden dabei intensiv mit sozialpädagogischer Kompetenz betreut.

  • Jugendwohnverbund Taklerring | Rostock-Groß-Klein

    Miteinander reif für's eigene Leben werden. Unser Jugendwohnverbund bietet jungen Menschen Halt mit Herz und Verstand und ist zugleich eine Startrampe in eine selbstständige und selbstbestimmte Zukunft. Unser Betreuer*innenteam unterstützt, fördert und begleitet die jungen Menschen dabei in drei aufeinander aufbauenden Phasen, die schließlich den Weg in ein eigenständig geführtes Leben weisen.

    Kontakt:
    Paul Stiftel
    Taklerring 27
    18109 Rostock

    (0381) 121 92 54
    (0381) 877 290 90

    oder übergeordnet
    Carola Zimmermann

    Zielgruppe

    Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 21 Jahren, die

    • sich in sozialen Problemlagen befinden
    • aus ihrem familiären und sozialen Umfeld herausgelöst werden
    • bereits andere Hilfen durchlaufen haben
    • eine Perspektive für ein selbstständiges Leben haben wollen
    • Hilfe und Unterstützung in Schule und Ausbildung benötigen

    Ziele

    • Entwicklung fördern
    • Alltag bewältigen
    • eigenständiges Leben führen
    • bis zum Einzug in die eigene Wohnung
    • Kontakt zur Familie fördern und pflegen

    Rechtsgrundlage

    §§ 27 in Verbindung mit § 34, 41 und 35a SGB VIII


    Plätze

    Heimerziehung: 6 Plätze, Trainingswohnen: 3 Plätze, Betreutes Wohnen: 12 Plätze


    Personal

    Wir bieten Tag- und Nachtbetreuung durch

    • Fachkräfte mit sozialpädagogischer und erzieherischer Ausbildung
    • 1 Fachkraft mit Zusatzausbildung gemäß § 8a SGB VIII
    • 1 Hauswirtschaftskraft

    Die Intensität der Betreuung ist abhängig von der jeweiligen Phase sowie dem Grad der Verselbstständigung.


    Methoden und Grundleistungen

    Der Kern unserer Arbeit ist Erlebnisse des Alltags mit pädagogischen Angeboten zu verbinden.

    Dies geschieht durch

    • Sozialpädagogische Ansätze
      • pädagogische Gesprächsmethoden
      • Lebensweltorientierung
      • Erlebnis- und Freizeitpädagogik
      • Bezugsbetreuer*innensystem
         
    • Therapeutische Verfahren
      • Verhaltensanalyse, Ressourcenaktivierung, Entspannungsverfahren
         
    • Soziale Arbeit
      • Casemanagement
      • soziales Gestaltungslernen
      • Handlungstraining
      • Soziale Integrationshilfe

    Wir strukturieren den Prozess der Betreuung in drei Phasen:

    • Phase I: Stabilisierungs- und Einübungsphase
      • Strukturierung des Tagesablaufs
      • soziale und emotionale Förderung
      • Anregen der Persönlichkeitsentwicklung
      • Gestaltung von Beziehungen innerhalb und außerhalb des Sozialraums
      • Schul- und Ausbildungsförderung
         
    • Phase II: Ablösung von der Jugendwohngruppe
      • individuelle Tagesstrukturierung
      • Festigung von lebenspraktischen Fähigkeiten und Beziehungen innerhalb und außerhalb des Sozialraums
      • Förderung individueller Kompetenzen
      • schulische und berufliche Förderung
         
    • Phase III: Verselbständigungsphase
      • Einüben lebenspraktischer Fähigkeiten
      • Vorbereitung eines eigenständigen Lebens
      • Unterstützung von Schule und Ausbildung
      • Hilfe bei der Wohnungssuche und Beantragung weiterer Hilfen

    Ausstattung

    Unsere Wohngruppe umfasst

    • 1 Wohnung mit 6 Einzelzimmern, Gemeinschaftsräumen, 2 Bädern
    • 1 Trainingswohnung mit 3 Einzelzimmern, Küche und Bad
    • 7 separate Wohnungen mit Küche und Bad für 1-2 Jugendliche

    Lage

    Wir sind im Stadtteil Groß-Klein, im Nordwesten Rostocks, zu finden. Ganz in der Nähe bietet das Klenow-Tor viele Einkaufsmöglichkeiten. Außerdem ist es nicht weit zum Ordnungsamt, zur Bibliothek und zur S-Bahnstation. In Groß-Klein gibt es verschiedene Kitas und Schulen, ärztliche Einrichtungen sowie ein Stadtteil- und Begegnungszentrum und einen Jugendclub. Den Warnemünder Strand erreichen wir schnell mit der S-Bahn oder dem Fahrrad.

  • Wohngruppe Kurt-Schumacher-Ring | Rostock-Dierkow

    Schritt für Schritt selbst auf die Beine kommen. In unserer Dierkower Wohngruppe geben wir Kindern und Jugendlichen zwischen 0 und 18 Jahren Kraft und Halt beim Herein- und Über-sich-Hinauswachsen. Neben unserer Gruppe im Erdgeschoss verteilen sich auf verschiedenen Etagen Trainingswohnbereiche. Unser multiprofessionelles Betreuer*innenteam ist dabei ein*e zuverlässige*r Partner*in für die jungen Menschen und deren Eltern.

    Kontakt:
    Ilka Holzkamm
    Kurt-Schumacher-Ring 151
    18146 Rostock

    (0381) 686 40 06

    oder übergeordnet
    Maren Hess

    Zielgruppe

    Das Angebot richtet sich an Familien mit Kindern im Alter von 0-18 Jahren,

    • die eine vorübergehende räumliche Trennung und stationäre Unterbringung des Kindes/der Kinder brauchen oder eine solche notwendig wird, um das Wohl des Kindes/der Kinder sicherzustellen
    • die gemeinsame Entwicklungsaufgaben (Eltern auf Erwachsenenebene als Eltern und Paar, Kinder auf Kinderebene als Kleinkind, Schüler*in, Jugendliche*r etc.) unter Hinzuziehung professioneller Hilfe bewältigen müssen
    • deren Eltern zur Zusammenarbeit im Hinblick auf die Erweiterung ihrer elterlichen Kompetenzen bereit sind bzw. motiviert werden können 

    Ziele

    • zurück in die Familie finden
    • Entwicklung fördern
    • auf eine andere Betreuungsform vorbereiten und diese vermitteln
    • in die Selbstständigkeit begleiten

    Rechtsgrundlage

    §§ 27, 34 und 41 SGB VIII


    Plätze

    Heimerziehung: 7 Plätze, Trainingswohnen: 3 Plätze


    Personal

    Wir bieten Tag- und Nachtbetreuung durch

    • Sozialpädagogische Fachkräfte entsprechend des Fachkräftegebotes SGB VIII (u.a. Sozialpädagog*innen, staatlich anerkannte Erzieher*innen oder Fachkräfte mit vergleichbaren Abschlüssen)
    • Fachkraft für Familienbegleitung und -entwicklung mit systemischer Zusatzqualifikation

    Methoden und Grundleistungen

    Der Kern unserer Arbeit ist es den Alltag mit pädagogischen Angeboten zu gestalten.

    Dies geschieht durch

    • systematisches und ressourcenorientiertes Handeln
    • Arbeit mit der Herkunftsfamilie
    • Nachbetreuung im eigenen Wohnraum

    Ausstattung

    Unsere Wohngruppe umfasst

    • 2 Vier-Raum-Wohnungen mit Garten für Sport und Spiel 
    • 3 Ein-Raum-Wohnungen mit Bad und Küche
    • 1 Ein-Raum-Wohnung für Beratungssequenzen der Familien- und Fachberatung

    Lage

    Wir sind im Stadtteil Dierkow, im Nordosten Rostocks, zu finden. Im näheren Umkreis gibt es verschiedene Kitas und Schulen, mehrere Ärzt*innenhäuser und ein Stadtteil- und Begegnungszentrum mit Jugendtreff. Per Straßenbahn sind wir gut zu erreichen und schnell im Stadtzentrum.

  • Wohngruppe „Archehof“ | Kröpelin

    Wir lieben’s kuschelig. Unsere Wohngruppe baut auf den engen Kontakt zu Tieren und darauf, dass sie wichtig für Menschen sind, um wieder runter zu kommen, wenn Stress und Krisen das Leben schwächen. Ob fester Bestandteil der Gruppe oder zum Reinschnuppern beim Trainingswohnen – mit geschultem Fachpersonal bieten wir Kindern und Jugendlichen Alternativen zur bisherigen Lebensführung. In einem separaten Wohnbereich können Schwangere und Mütter oder Väter ihren Kindern in Ruhe näher sein. Vielfältige Freizeitaktivitäten und die Einbeziehung der Familie in verschiedenste Abläufe runden unser Angebot ab.

    Kontakt:
    Daniela Garbe
    Kühlungsborner Straße 1
    18236 Kröpelin

    (038292) 292
    (038292) 820 231

    oder übergeordnet
    Birgit Pelz

    Zielgruppe

    Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren, die  

    • Schulprobleme haben
    • traumatisiert sind
    • sozial auffällig sind
    • sich tendenziell depressiv verhalten
    • Bindungsstörungen aufweisen
    • ein mangelndes Selbstwertgefühl haben
    • eine leichte geistige Beeinträchtigung haben

    Die Aufnahme ist einzeln oder gemeinsam mit Geschwistern möglich.


    Ziele

    • den Alltag bedarfsgerecht und ressourcenorientiert bewältigen und gestalten
    • zurück in die Familie finden
    • Selbstständigkeit begleiten und fördern

    Rechtsgrundlage

    §§ 27, 34, 35a und 41 in Verbindung mit § 36 SGB VIII


    Plätze

    Heimerziehung: 10 Plätze, Trainingswohnen: 2 Plätze


    Personal

    Wir bieten Tag- und Nachtbetreuung durch

    • Fachkräfte mit sozialpädagogischer und erzieherischer Ausbildung auf den Gebieten Facherziehung für verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche, Therapiehundebegleitführung, systemische Beratung für Familien sowie Familienmediation
    • Hauswirtschaftskraft

    Methoden und Grundleistungen

    Der Kern unserer Arbeit ist,

    • das Alltagserleben mit pädagogischen und therapeutischen Angeboten auf der Grundlage eines lösungsorientierten, systemischen und analytischen Ansatzes zu verbinden.

    Dies geschieht durch:

    • tiergestützte Pädagogik
    • systemische Arbeit
    • Lebensweltorientierung
    • Einzelgespräche und gezielte Gruppenarbeit
    • ressourcenorientierte Elternarbeit und Familienberatung
    • Einbindung der Eltern in Freizeitaktivitäten und Höhepunkte der Wohngruppe
    • Erlebnis- und freizeitpädagogische Angebote
    • umfangreiche schulische Förderung
    • Verselbstständigungstraining
    • Bezugsbetreuer*innensystem

    Spezielle Leistungen

    • Nachbetreuung von Jugendlichen

    Ausstattung

    Unsere Wohngruppe befindet sich in einem einzeln stehenden geräumigen Wohnhaus mit großzügigem Freigelände für Sport, Spiel und die Haltung von Tieren, wie z.B. Enten, und Kaninchen. Sie umfasst

    • Einzelzimmer
    • Gemeinschaftsräume
    • separate Sport-, Kreativ- und Werkstattbereiche

    Lage

    Unser Wohnhaus liegt in ruhiger Lage am Rande der Kleinstadt Kröpelin und ist verkehrstechnisch gut angebunden. In der Nähe gibt es mehrere Kitas und eine Grundschule. Weiterführende Schulen können mit dem Schulbus im nahe gelegenen Bad Doberan und Neubukow besucht werden. Es gibt gute Einkaufsmöglichkeiten, eine Bibliothek, Sport und Freizeitangebote sowie verschiedene Ärzt*innen und Therapeut*innen in der Nähe.