Gemeinnützige Gesellschaft für
Kinder- und Jugendhilfe des ASB

Unsere Wohngruppen mit therapeutischer Unterstützung

Damit das Leben wieder laufen lernt.

Wenn irgendwie nichts glatt laufen will und man sich selbst im Weg steht – junges Leben kann manchmal ziemlich spröde sein. Gerade dann ist es wichtig, nicht allein mit sich zu sein. In unseren therapeutischen Wohngruppen finden je fünf bis sechs Kinder und Jugendliche mit Auffälligkeiten im emotionalen, sozialen und motivationalen Bereich ein Zuhause. Mit speziellen Konzepten, therapeutischen Angeboten und sozialpädagogischer Betreuung wirken wir Entwicklungsstörungen entgegen und machen Lernerfolge erlebbar. Wir motivieren, wenn der Schulbesuch verweigert wird, und fördern die Integration in die Gruppe. Individuell und stets abgestimmt mit dem Jugendamt.

Den Schulaufgaben wieder gewachsen sein: Unsere Wohngruppe ist eine lerntherapeutische Schulwerkstatt, in der wir jungen Menschen sonderpädagogisch betreuen und ihnen neue Motivation fürs Lernen und Leben geben. Mädchen und Jungen, für die reguläre oder alternative Schulangebote nicht in Frage kommen, lernen bei uns abgestimmt auf individuelle Bedürfnisse. In einer klar strukturierten Gemeinschaft unterstützen wir die Kinder mit trägerinternen und externen Angeboten. Wir stärken die soziale Kompetenz, begleiten therapeutisch und psychologisch und beziehen intensiv die Familien der Kinder mit ein.

Kontakt:
Katrin Klaffki
Schleswiger Straße 6c
18109 Rostock

0176 17785007
(0381) 778 50 33

oder übergeordnet:
Doreen Gatermann

Zielgruppe

Kinder im Grundschulalter bis 13 Jahre, die

  • einen erheblichen sonderpädagogischen Förderbedarf im sozial-emotionalen Bereich aufweisen
  • für reguläre oder alternative Schulformen nicht mehr geeignet sind
  • durch ihr familiäres Umfeld im schulischen Werdegang gefährdet sind
  • einen erhöhten Therapiebedarf benötigen

Mehr Informationen zur Aufnahme in unsere Wohngemeinschaft finden Sie in unserem Zugangsverfahren:


Ziele

  • den gesundheitlichen, psychischen und sozialen Zustand festigen
  • neu motivieren und Lernstrukturen stabilisieren
  • Leistungsfähigkeit und soziale Kompetenzen ausbauen
  • Familienkompetenz erhöhen
  • zurück in die Regelschule finden
  • zurück in die Familie finden
  • in eine geeignete Anschlusshilfe integrieren

Rechtsgrundlage

§§ 27, 34, 35a in Verbindung mit § 36 SGB VIII und § 59a Schulgesetz Mecklenburg-Vorpommern

Plätze

Heimerziehung mit interner Beschulung: 6 Plätze

Personal

Wir bieten Tag- und Nachtbetreuung durch

  • 5 sozialpädagogische Fachkräfte mit Zusatzqualifikationen auf den Gebieten Lerntherapie, systemische Beratung und Erlebnispädagogik
  • 1 Hauswirtschaftskraft

Methoden & Grundleistungen

Der Kern unserer Arbeit ist

  • das Vermitteln positiver Lernstrukturen und die Stärkung der sozialen Kompetenzen

Dies geschieht durch:

  • Gruppen-, Einzelfall- und Familienarbeit
  • systemisch-therapeutische Arbeitsansätze
  • erlebnispädagogische Angebote
  • intensive Ergo-/Spiel- oder Beschäftigungstherapien
  • ein alltags- und lebensweltorientiertes Vorgehen
  • nachhaltige Bezugs- und Elternarbeit
  • umfangreiche psychologische Begleitung
  • einen lerntherapeutischen Ansatz und multiperspektive Fallarbeit

Ausstattung

Unsere Wohngruppe umfasst

  • 2 Doppelzimmer
  • 2 Einzelzimmer
  • 1 Kreativ- und Toberaum
  • 1 Küche
  • 1 Bad
  • großes Freizeitgelände mit Spiel- und Sportmöglichkeiten
  • Kinderbauernhof
  • Garten und Werkstätten

Lage

Wir sind im Stadtteil Lichtenhagen, im Nordwesten Rostocks, zu finden. Unsere Einrichtung ist Teil des Kinder- und Jugendhilfezentrums Lichtenhagen. In unmittelbarer Nähe gibt es noch andere Jugendhilfsangebote der ASB Kinder- und Jugendhilfe GmbH. An unser Wohnhaus schließt sich der ASB Freizeitpark IN NATURA an. Darin befindet sich der Kinderbauernhof, der Naturgarten sowie viele Spiel- und Sportflächen. In Lichtenhagen gibt es verschiedene Kitas und Schulen sowie ein Stadtteil- und Begegnungszentrum. An den Warnemünder Strand kommen wir mit der S-Bahn in nur 10 Minuten – oder per Rad in 20 Minuten.