Gemeinnützige Gesellschaft für
Kinder- und Jugendhilfe des ASB

Die gemeinnützige Gesellschaft für Kinder- und Jugendhilfe des ASB mbH

Wir helfen hier und jetzt.

Für alle jungen Leute, die nicht wissen, wohin – mit ihrer Energie, ihren Sorgen oder sich selbst: Wir von der ASB Kinder- und Jugendhilfe sind in und um Rostock zur Stelle, wenn das Leben Schlagseite bekommt.

Mit unseren Angeboten, Dienstleistungen und Projekten unterstützen wir im Auftrag der Jugend- und Sozialämter alle Kinder, Jugendlichen und Familien, die sich im akuten oder permanenten Ausnahmezustand befinden und beziehen auch deren Familien ein.

Vom Treff auf dem Kinderbauernhof bis zum gemeinsamen Wohnen, von der Beratungsstunde bis zur Lebenshilfe, ob für Große, die sich klein fühlen oder Knirpse, die über sich hinauswachsen wollen – wir geben Hilfe zur Selbsthilfe.

Helfen Sie mit! Als Spender*in oder Ehrenamtler*in engagieren Sie sich direkt für Kinder und Jugendliche in Not und leisten damit einen wertvollen Beitrag für ihr Wohl.

Wir sind eine Tochtergesellschaft des Arbeiter-Samariter-Bundes Mecklenburg-Vorpommern e.V. das bedeutet: Wir helfen Ihnen hier und jetzt – unabhängig von Ihrer politischen, ethnischen, nationalen und religiösen Zugehörigkeit.

So erreichen Sie uns
Gemeinnützige Gesellschaft für Kinder- und Jugendhilfe des ASB mbH
Schleswiger Str. 6 a-c
18109 Rostock
Tel: (0381) 778 58-0
Fax: (0381) 778 58 24
E-Mail: info@asb-kjh.de

Anfahrt  E-Mail

Jetzt bewerben!
Möchten Sie mit uns dafür sorgen, dass es jungen Menschen wieder besser geht? Dann kommen Sie zu uns ins Team.
Mehr erfahren

Suchen Sie Rat oder Hilfe bei Auffälligkeiten wie Vernachlässigung von Kindern, häuslicher Gewalt sowie familiären Konflikten? Dann rufen Sie uns bitte über die landesweite Kinderschutz-Hotline an. Unsere Mitarbeiter*innen des Kinder- und Jugendnotdienstes sind täglich 24 Stunden erreichbar und wahren auf Wunsch Ihre Anonymität.

Aktuelles

HC Empor: Päckchen statt Punkte

Während des Spitzenspiels der Dritten Liga Nordost HC Empor Rostock gegen Dessau Roßlauer HV wurden wir beschenkt. Im Vorfeld des Spiels hatte die OSPA.live zur Aktion „Päckchen statt Punkte verschenken“ aufgerufen. Mit Unterstützung von A-ROSA Kreuzfahrten,der Ostsee-Zeitung und den vielen Fans des HC Empor wurden Geschenke für unsere betreuten Kinder und Jugendliche gesammelt. Unsere Geschäftsführerin bedankte sich während der Halbzeitpause bei allen 4616 Zuschauer*innen.

lesen
Beim 1. Deutsch - Russischen Sozialforum in Moskau aktiv dabei

Unsere beiden Familien- und Fachberaterinnen (v.r.) kehrten begeistert zurück vom I. Deutsch-Russischen Inklusiven Sozialforum, dass vom 21.-23.11. in Moskau stattfand. Das Motto hieß „Hier bin ich Mensch, hier darf ich´s sein!“.  Mitgebracht haben sie viele wunderbare Eindrücke, interessante Infos und spannende Kontakte. 260 Gäste aus Russland und Deutschland nahmen teil, darunter auch Studierende, Adressat*innen inklusiver Arbeit sowie Senior*innen.

lesen
Interkultureller Kochabend

Unser „Café Vielfalt“, ein interkultureller Treffpunkt, veranstaltete einen interkulturellen Kochabend für Jung und Alt.

Über 40 Teilnehmer*innen verschiedener Herkunft und Alters trafen sich an diesem Abend zusammen, um den Spaß am gemeinsamen Kochen zu teilen und schöne Zeit mit Menschen aus anderen Kulturen zu verbringen.

lesen